Wir kämpfen seit 1868 für die Sicherheit unserer Bürger.

Pressebericht 2022

Mit einem Novum startete die jüngste Jahreshaupt und -dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ellingen. Nachdem sowohl Kommandant Morgott als auch Vorsitzender Eißenberger erkrankt waren und zudem 2. Vereinsvorsitzenden Pflügel anderweitig gebunden war, lag es am stellvertretenden Kommandanten Marc Hoffmann souverän durch die Versammlung zu führen, zu der er Kreisbrandinspektor Jürgen Zachmann, Kreisbrandmeister Simon Held, 1. Bürgermeister Matthias Obernöder, die Stadträte Felix Kahn, Günter Beckler, Werner Götz, Gürgör Bultuk und Jürgen Zachmann,  sowie eine staatliche Anzahl aktiver und passiver Feuerwehrkameraden und fördernde Mitglieder begrüßen konnte. Hoffmann gab den Bericht des Vorstandes bekannt, wonach die Aktivitäten des Vereins coronabedingt stark eingeschränkt waren. Von den üblichen Veranstaltungen im Jahresablauf konnten nur die Jahreshauptversammlung und das Schlachtfest durchgeführt werden, zu dem wieder alle Vereinsmitglieder eingeladen waren. Höhepunkt im Vereinsjahr war jedoch der Tag der offenen Tür, bei dem der Besuch der Bevölkerung alle Erwartungen übertroffen hatte und sich die Wehr bei bestem Wetter präsentieren konnte. Ein solcher Tag ist auch 2022 wieder geplant. Zudem soll es einen Kameradschaftsabend für die aktive Mannschaft geben, nachdem die Weihnachtsfeiern 2020 und 2021 Corona zum Opfer fielen.

Zum letzten Mal stellte Kassier Uwe Meyer den Kassenbericht vor. Er konnte wieder auf solide Finanzen und einen kleinen Überschuss verweisen. Die Kassenprüfer attestierten dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung, weshalb der gesamten Vorstandschaft Entlastung erteilt wurde.

Aus dem Bericht des Kommandanten ging hervor, dass die Wehr zu 26 Einsätzen gerufen wurde, davon 4 kleinere Brände. Da einer dieser Einsätze am Tag der offenen Tür während der Vorbereitung zu einer Schauübung war, konnten die Besucher live erleben, wie Alarmierung und Ausrücken im Ernstfall erfolgen. Zusätzlich wurde die Wehr zu 20 Technischen Hilfeleistungen gerufen. Hervorzuheben war dabei ein Verkehrsunfall auf der B2 mit eingeklemmter Person. Hier war die Wehr schnell vor Ort und konnte professionelle Hilfe leisten. Die Verkehrslenkung wurde zusammen mit der FFW Weißenburg gemeistert. Es zeigte sich dabei aber auch, dass ein Verkehrssicherheitsanhänger erforderlich ist, um die Sicherheit der Absperrenden zu erhöhen. Erfreulicher Weise wurde bei der letzten Stadtratsitzung die Anschaffung eines VSA einstimmig genehmigt. Bei den noch fehlenden 2 Einsätzen hob der Kommandant eine Vermisstensuche hervor, bei der sich eine Person wegen starken Alkoholkonsums im Wald verirrt hatte und nicht mehr selbständig gehen konnte. Die Person musste mit dem Rettungssitz des BRK mehrere Meter bergauf getragen werden. Auf diese Art von Fitnesstraining würde man aber gerne verzichten. Insgesamt waren bei den Einsätzen 361 Dienstleistende beteiligt, mit 452 unentgeltlich geleisteten Stunden zum Wohl der Bevölkerung.

Zudem fanden 20 Übungen statt, teilweise auch online. Diese Onlineschulungen waren nur möglich durch den Einsatz der IT-affinen Kameraden Marc Hoffmann, Silvio Hofmann, Christian Kaufmann und Alexander Bichler, wofür besonderer Dank gebührt. Die Leistungsprüfung THL absolvierten im Herbst 2 Gruppen. Weiter nahm die Wehr an der Übung zur Brandschutzwoche teil. Bei der turnusgemäßen Inspektion wurden Hinweise zur Verbesserung der Situation bei den Fahrzeugtoren und den Umkleiden gegeben. Jeweils 3 Kameraden besuchten den Atemschutzlehrgang und den Truppmannlehrgang. Für die neue Einsatzkleidung, die in Kürze geliefert werden soll, wurde eine Kleiderkammer eingerichtet, die von der Rentnertruppe Charly Pflügel und Max Prünstner renoviert wurde. Gebrauchte Schränke wurden kostenlos zur Verfügung gestellt und von Jens Schmidtkonz auf Vordermann gebracht.

Jugendwart Alexander Bichler berichtet,  daß die Jugendarbeit wegen Corona Pandemie zurückgestellt wurde. Die Jugendlichen nahmen an den Präsents und online Übungen der aktiven Mannschaft teil. Sobald es die Situation wieder hergibt wird die Jugendarbeit wieder aufgenommen.

Turnusgemäß stand die Neuwahl des Kassiers an. Diese Funktion hatte Uwe Meyer über lagen Jahre inne und zur vollstanden Zufriedenheit Aller ausgeführt. Uwe Meyer stand für eine weitere Periode nicht zur Verfügung. Marc Hoffmann dankte ihm für seinen vorbildlichen Einsatz und schlug Jakob Schmidtlein als Nachfolger vor, der einstimmig von der Versammlung gewählt wurde, ebenso wie der Kassenprüfer Fritz Held.

Im Anschluss nahm der KBI Jürgen Zachmann und KBM Simon Held die Ehrung von Heiko Süß für 25 Jährige Dienstzeit mit Feuerwehr Ehrenzeichen in Silber vor. Zachmann betonte das heute nicht mehr selbstverständlich ist für  die Gesellschaft ehrenamtlichen Dienst  25 Jahre zu leisten. Dafür herzlichen Dank.

Die Feuerwehr Ellingen zeichnete ihren langjährigen Kassier Uwe Meyer mit dem Bayrischen Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber und einem Gutschein für seine sportliche Aktivitäten aus. Mit dieser Ehrung möchte sich sie FFW Ellingen bei Uwe Meyer fürs seine langjährige Tätigkeit bedanken.

Es folgten noch die Ernennungen und Beförderungen der Aktiven.

  • Atemschutzträger :
    • Jan Hoffmann, Yanik Faltermann, Jens Schmidtkonz
  • Maschinsten :
    • Philipp Held, Wolfgang Schwenk,
  • MTA 1 Ausbildung
    • Tom Hassis, Sebastian Koller, Andreas Sillinger
  • MTA 2
    • Kai Archinger, Martina Knaupp
  • Lehrgang THL Bus und LKW in Würzburg
    • Alexander Bichler

Zum Schluss bedankte sich der 1. Bgm Matthias Obernöder bei der aktiven Mannschaft für ihren stetigen Einsatz zum Wohle der Ellinger Bevölkerung. Er sicherte weiterhin eine gute und sachliche Zusammenarbeit mit der Wehr zu,  wünschte ihr aber wenig Einsätze und das alle Einsatzkräfte immer wohlbehalten zu ihren Familien zurückkehren.

Schnell Auswahl
April 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.